Craniosacraltherapie_1.jpg

Craniosacraltherapie

Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte, nicht invasive osteopathische Therapie. Mit sanften Berührungen werden Blockaden im Körper- und Nervensystem aufgespürt und gelöst. Dabei bedienen wir uns der körpereigenen Intelligenz und den körpereigenen Regulationsmechanismen. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angeregt und es können auch tiefsitzende Traumata gelöst werden. 

 

Diese Therapie eignet sich auch hervorragend zur Behandlung von Babys.

Durch Verstehen der Babykörpersprache und des "Memory crying" kann ich in emphatische Resonanz mit dem Baby gehen und unerzählte Geschichten sowie Blockaden erspüren, die vor oder während der Geburt entstanden sind und dann Impulse setzen, diese zu lösen.

Ich arbeite auch mit der Polyvagaltheorie nach Steven Porges. Durch diese Methode erlangen wir ein tiefes Verständnis für unsere eigenen Reaktionsmuster und können so aus Bewertungen über uns und unser Verhalten aussteigen. Allein der liebevollere und verständnisvollere Umgang mit uns selbst birgt schon ein großes Heilungspotential.